Aktuelles

"Neuigkeiten aus Sansibar" - Ein Rückblick auf die Präsentation

Die Projektpräsentation "Neuigkeiten aus Sansibar" fand am 15. Oktober im Bürgerhaus am Schlaatz (Potsdam) statt. Viele Neuigkeiten der Projekte in Tansania des Sommers 2011 wurden präsentiert.


Es waren ca. 65 Personen anwesend, darunter unsere derzeitigen Gäste aus Sansibar. Die teilnehmenden LehrerInnen und SchülerInnen der diesjährigen Projekte brachten uns ihre Ergebnisse in Wort und Bild nahe.

Es wurde über die weitere Ausrüstung unserer Partnerschulen mit Labors für den naturwissenschaftlichen Unterricht berichtet, über Erfahrungen beim gemeinsamen unterrichten in Mathematik und Physik sowie darüber, was Mitglieder der EWALA-Schülerfirma über die Herkunft des Brandenburger Partnerkaffees in Südtansania in Erfahrung bringen konnten und darüber, was den Bauern in Mbinga der faire Handel bringt.

Hassan Mitawi erzählte von seinen persönlichen Eindrücken des Fährunglücks zw. Sansbiar Unguja und Pemba im September 2011, wo mehr als 200 Menschen zu Tode kamen.
Die Schülerfirma Ewaala hatte leckere Mandazi und Brandenburger Partnerkaffee im Angebot. Es wurde eine Kaffeeverkostung in der Pause angeboten, man konnte Bao spielen und am Twende Stand Honig, Paukwa, Kaffee und Mitgliedschaften kaufen. :-)

Immo Heide spendete 12 Gläser Honig, die alle - besonders gerne als Partnerfrühstück (Kaffee und Honig)- verkauft wurden. Ein großes Danke Schön lieber Immo! Vielen Dank auch an die HelferInnen, die den Stand betreuten und sich mit dem Kaffeekisten mühten, sowie an all die fleißigen Hände. Birgit Mitawi führte durch das Programm.

Twende kann Spenden von 115,50  Euro verbuchen, welche zeitnah auf das Projekt "Schätze schützen" überwiesen werden.
Der Bau einer Mauer soll den botanischen Garten der Chukwani Schule vor Müll und Tieren schützen. Wir haben kräftig Werbung gemacht und suchen weitere SpenderInnen und Personen, die für das Projekt auf Betterplace werten und/oder sich positiv als Besucher oder Fürsprecher zum Projekt äußern.

Zur Zeit befinden sich die sansibarischen Gäste in Gastfamilien in Dabendorf und Werder. Ab Sonntag werden sie wieder in Potsdam sein und am 25.Oktober um 15:30 mit uns die BREBIT in Potsdam eröffnen. Karibuni!

Am Donnerstag und Freitag, den 20. und 21. Oktober werden Filme des ZIFF im Filmmuseum Potsdam zu sehen sein. Karibuni!

Programm: (http://www.filmmuseum-potsdam.de/de/397-0.htm)

Am Freitag, 21.10.2011, wird Twende ab 17:30 einen Stand im Filmmuseum haben und Kaffee und Paukwa Bücher anbieten. Wir laden herzlich dazu ein.

Zusätzliche Informationen